Sinnorientierte Wirtschaftskultur

Kreislaufwirtschaft

Nachhaltigkeit ist heute in aller Munde. Doch was bedeutet es konkret, nachhaltig zu leben, zu wirken und zu wirtschaften?

Die gemcop, als Schweizer Wirtschaftsunternehmen und Aktiengesellschaft, verpflichtet sich, sämtliche Handlungen, Dienstleistungen und Entscheide in Achtung vor der Natur und im Bewusstsein um ihre lebensspendende Kraft für uns alle zu tätigen.

In dem Moment, da ein Mensch erkennt, dass er selbst ein Teil der Natur und, untrennbar, des grossen Kollektivs ist, wird er beginnen, aus freien Stücken sein Denken und Handeln naturachtend und lebensfördernd auszurichten.

Unser Umgang mit Rohstoffen und Ressourcen

Es spielt eine Rolle, woher wir Materialien beziehen und zu welchem Preis diese produziert worden sind. Bei aller Liebe: alles hat seinen Preis und nichts ist gratis. Jemand bezahlt immer, die Frage ist wer?

Ebenso sind wir auf Qualität und Schönheit bedacht. Natürliche Substanzen sind langlebig und bereiten langanhaltend Freude. Kostbarkeiten in Material, Form und Haltung beglücken, nähren uns emotional und stärken unser Wohlbefinden, was sich wiederum auf unsere Leistungsfähigkeit und Lebensfreude auswirkt.

Den Produktionskreislauf zu Ende denken und schliessen

Was mit unseren Produktionen und Werken nach deren Gebrauch geschieht und wie wir unseren Abfall zurück ins Gesamtsystem führen - auch dies ist uns ein grosses Anliegen.

Dieser Frage haben wir uns an dem Zeitpunkt zu stellen, wo wir etwas produzieren, entwickeln und gestalten. Diese Fragen und Aufgaben auf die nächste Generationen abzuwälzen ist weder zeitgemäss noch verantwortbar.

Und was ist mit den profitgierigen und naturmissachtenden Wirtschaftsmächten?

Wir appellieren an die Eigenverantwortung. Jeder Mensch weiss für sich selbst, ob er seinen ihm möglichst ehrlichen Weg geht und sein Bestes gibt. Wir alle befinden uns in einem Lebens-Lernprozess. Wir können nur einen Schritt nach dem anderen gehen. Was wirkt und uns weiterbringt, ist ehrliches Benennen dessen, was wir noch nicht können, uns noch nicht gelingt, wir jedoch meistern wollen. So eröffnen sich uns Wege und Möglichkeiten, die uns Menschen und allen Lebewesen dienen.

Die 9 Ökonomieprinzipien der gemcop ag

Für eine naturbewusste, sinnorientierte und wertschätzende Wirtschaftskultur:

  1. Eine natürliche Entwicklung erhält Zeit zum Reifen. Dies gilt für Menschen wie auch für Projekte 
  2. Ein nachhaltiges Projekt beginnt im Kleinen und wächst langsam in seine natürliche Grösse
  3. Der Mix aus unterschiedlichen Ressourcen und Qualitäten, fördert die Vielfalt und Schönheit eines Projektes
  4. Der Kreislauf von Rohstoff-Bezug (Materialien und Arbeitskräfte), Produktion (Prozess und Entwicklung), Rezyklierung (Verwertung und Auflösung) wird zu Ende gedacht und nach bestem Wissen und Verantwortungsbewusstsein geschlossen
  5. Wir wirtschaften mit den uns zur Verfügung stehenden Ressourcen bewusst und lenken diese transparent ins Gemeinwohl
  6. Lokale Vernetzung und verbindliche Kooperationen stärken uns 
  7. Menschen offen zu begegnen, sie in ihrer Individualität zu erkennen, in ihren Talenten zu fördern und ihnen ihren Raum zu gewähren – das stärkt unsere Gesellschaft
  8. Unsere vielfältigen Investitionen sollen langanhaltend Freude bereiten, das Lebens-Ja stärken und - durch unser Vorausgehen - auf unser Umfeld abfärben
  9. Gemeinsam nähren wir eine naturbewusste und wertschätzende Wirtschaftskultur. Dabei geben uns stets von neuem die Chance, uns selbst und unser Handeln zu veredeln

Newsletter

Melden Sie sich hier für den Newsletter an. Dieser erscheint maximal 4 mal pro Jahr.

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

gemcop Manifest

Gemeinsam sind wir unterwegs. Gemeinsam haben wir alles. Das Manifest lesen

Kontakt

gemcop ag
Hermetschloostr. 70
8048 Zürich

Kontaktformular
Team und Expertennetzwerk
Impressum